Nachhaltige Haushaltsregeln

Bitte lassen Sie beim Zähneputzen, Duschen und Händewaschen das Wasser nicht durchgehend laufen und schalten Sie elektrisches Licht und andere Energiequellen nur dann ein, wenn tatsächlich Bedarf besteht. Wissen Sie, wieviel Liter Wasser Sie so sparen können? Annähernd 7.300 Liter pro Person und Jahr. Und wissen Sie, wieviel Strom Sie durch effektiven Gebrauch von Energiequellen sparen können? 321 kWh pro Jahr bzw. 70 EUR pro Jahr!

Details zur Berechnung (siehe auch Zusammenfassung in der Tabelle):

Wasser:

  • Der Wasserverbrauch beim einmaligen Zähneputzen – wenn das Wasser zwischendurch abgedreht wird – wurde mit 0,5 L gemessen (eigenes Experiment); d.h. bei 2 Mal Zähneputzen am Tag liegt der Wasserverbrauch bei rund 1 L.
  • Der Wasserverbrauch beim einmaligen Zähneputzen – wenn das Wasser durchgehend rinnt – wurde bei einem mittleren Wasserstrahl von 0,3 L pro 10 Sekunden mit 5,4 L in 3 Minuten hochgerechnet. So liegt der Wasserverbrauch bei 2 Mal Zähneputzen am Tag bei ca. 11 L!
  • Beim Duschen rinnen ca. 0,75 L in 10 Sekunden in den Ausguss (bei einem mittleren Wasserstrahl). Drehen wir das Wasser zwischendurch ab (d.h. Wasser rinnt nur beim anfänglichen Nassmachen – 4,5 L in 1 Minute – und abschließenden Schaum Abwaschen – 9 L in 2 Minuten), verbrauchen wir ca. 13,5 L.
  • Lassen wir das Wasser 5 Minuten rinnen, verbrauchen wir ca. 22,5 L Wasser.
  • Der Wasserpreis liegt in Österreich bei 1,85 €/m³ (1 m³ entspricht 1.000 L), d.h. bei 0,00185 €/L. Dieser Preis enthält fixe und variable Entgeltanteile inklusive Steuer (enthält keine Abwasserkosten).
  • Weitere Eckdaten von der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach:
    • Der Haushaltsjahresverbrauch eines 3-Personen-Haushalts liegt bei 150.000 L und bei ca. 23 € pro Monat bzw. 275 € pro Jahr.
    • Der durchschnittliche Wasserverbrauch pro Person liegt bei 130 L pro Tag (neben der täglichen Pflege kommen der Wasserverbrauch beim Kochen, der Haushaltsgeräte wie Waschmaschine und Geschirrspüler und der WC-Spülungen hinzu.
    • Denken Sie auch hier an einen sparsameren Verbrauch; jeder gesparte Tropfen lohnt sich!

Strom:

  • Um die Energiemenge zu berechnen, die eine elektrische Einrichtung in einem Jahr verbraucht, müssen Sie nur die Leistung (in Watt) mit der Anzahl der Betriebsstunden multiplizieren. Für eine Wohnzimmer-Halogenlampe mit 250 Watt, die Sie 3 Stunden pro Tag während 300 Tagen pro Jahr benützen (Abwesenheitstage zählt man nicht mit), belaufen sich die Stromkosten auf 48,96 € pro Jahr: 250 Watt x 3 Stunden x 300 Tage = 225.000 Wh = 225 kWh. Kostet die durchschnittliche kWh 21,76 Cent, kommen Sie auf Stromkosten für die Lampe von 48,96 € pro Jahr.
  • War oder ist Ihnen bewusst, dass in etwa 10% des gesamten Stromverbrauchs im Haushalt für die Beleuchtung eingesetzt wird? Bitte achten Sie demnach auf die richtige Lampenauswahl und das Einschalten der Beleuchtung nur in Räumen, in denen Sie sich auch aufhalten.
  • Ein anderes Beispiel: Für einen Fernseher mit einem durchschnittlichen Verbrauch von ca. 100 W pro Stunde, belaufen sich die Stromkosten auf 32,64 € pro Jahr, wenn der Fernseher täglich 5 Stunden läuft: 100 Watt x 5 Stunden x 300 Tage = 150.000 Wh, ergibt 150 kWh. Bei durchschnittlichen 21,76 Cent pro kWh kostet der Stromverbrauch beim Fernsehen 32,64 € pro Jahr.
Wasserverbrauch in Liter pro JahrKosten in EUR pro Jahr
Wasser rinnt ständigWasser wird zwischendurch abgedrehtWasser rinnt ständigWasser wird zwischendurch abgedreht
bei 2 Mal Zähneputzen am Tag à 3 Minuten11 L * 365 = ca. 4.000 L1 L * 365 = ca. 400 L7,4 €0,74 €
Duschen à 5 Minuten22,5 L * 365 = ca. 8.200 L13,5 L * 365 = ca. 5.000 Lca. 15 €ca. 9 €
3 Mal Händewaschen à 20 Sekunden(0,3 L * 2 * 3 = 1,8 L) * 365 = ca. 650 L0,15 L * 3* 365 = ca. 165 Lca. 1,2 €ca. 0,30 €
Gesamt12.850 L5.565 L23,6 €10,30 €
 Energieverbrauch in kWh pro JahrKosten in EUR pro Jahr
Licht brennt in drei Räumen morgens 1 Stunde und abends 5 Stunden, Fernseher läuft nebenbei 5 Stunden(60 Watt * 3 Räume * 6 Stunden * 300 Tage) + (100 Watt * 5 Stunden * 300 Tage) = 324 kWh + 150 kWh = 474 kWhca.103 €
Licht brennt in einem Raum, Fernseher läuft 90 Minuten(60 Watt * 1 Raum * 6 Stunden * 300 Tage) + (100 Watt * 1,5 Stunden * 300 Tage) = 108 kWh + 45 kWh = 153 kWhca. 33 €

Weitere Tipps:

  • Achten Sie außerdem beim Kauf von Wasch- und Putzmitteln auf Umweltverträglichkeit, schließlich landet das Abwasser wieder im Wasserkreislauf. Waschmittel mit einem Umweltgütesiegel, wie etwa dem Österreichischen Umweltzeichen, dem EU-Ecolabel oder dem Blaue Engel, sind aus ökologischer Sicht die bessere Wahl: Sie enthalten garantiert kein festes Mikroplastik, schonen die Umwelt und Gesundheit und ihre Verpackung ist auf Recyclingfähigkeit und Wiederverwendung ausgelegt.
  • Achten Sie beim Kauf von Obst und Gemüse auf die Information zum Ursprungsland. Dieses entspricht leider nicht immer dem Land, in dem das Produkt verpackt wurde! Es spricht übrigens nichts dagegen, wenn auch exotischere Produkte im Einkaufswagen landen. Seien Sie sich dessen aber bewusst und greifen Sie beim nächsten Mal wieder vermehrt auf Regionales zurück.
  • Wussten Sie, dass bei SPAR, EUROSPAR und INTERSPAR für die Feinkost eigene Boxen mitgebracht werden können? So können Sie auf einfache Art und Weise Müll vermeiden.
  • Beim Kauf von Kleidung rate ich auf Gütesiegel zu achten, die eine nachhaltige Produktion gewährleisten. Es ist zwar beim Einkauf mit höheren Kosten zu rechnen, dafür können Sie sich aber meist länger am gewählten Kleidungsstück erfreuen.
  • Fragen Sie sich vor einer Neuanschaffung (Kleidung, Accessoires, elektronische Geräte, Bücher, Möbel und andere), ob Sie diese Gegenstände tatsächlich brauchen. Sie können eine Art Wunschliste führen (auch nach Weihnachten!). Wenn nach ein paar Tagen der Wunsch nach dem Gegenstand nach wie vor aufrecht ist, dann gönnen Sie sich den Kauf.

Denken Sie daran: Wir dürfen unsere Mutter Erde weder vernachlässigen noch überstrapazieren, und jeder von uns sollte seinen Beitrag leisten.

Dieser Artikel war interessant?

Abonnieren Sie meinen Newsletter, um quartalsweise über alle relevanten Aufräum-Themen informiert zu werden!